Ferienwohnung Strandgut im Ostseebad Baabe

Ostseebad Baabe


Das Ostseebad Baabe erreicht man durch das Mönchguttor. Das große hölzerne Tor wurde 2002 errichtet und markiert nicht nur den Eingang in das Ostseebad sondern gleichzeitig in die Region Mönchgut.


Nach wenigen Metern auf der Hauptstraße geht es nach links in die Strandstraße. Markant sind hier die Baumreihen, die sich im Sommer in der Mitte zu einem ca. 1km langen "grünen Tunnel" formieren. Links und rechts laden Restaurants und Cafés zum Verweilen ein.


Besonders sehenswert ist die kleine weiße Kirche. Von der Straße etwas zurückgerückt wird sie für regelmäßige Gottesdienste, Ausstellungen aber auch kulturelle Veranstaltungen genutzt. Die Kirche wurde 1930 fertiggestellt.


Der Strand in Baabe ist breit, feinsandig und bietet einen leichten und bequemen Zugang. In den frühen Morgenstunden kann man den Fischern bei der Arbeit zusehen und den ein oder anderen Fisch gleich mitnehmen...


Mit "Uns lütt Bahn" geht es zügig vom Strand in Richtung des alten Ortsteils von Baabe. Hinter dem Deich - geschützt vorm Selliner See und den Boddengewässern gelegen, findet sich so manche rohrgedeckte Fischerkate und auch das Küstenfischermuseum.


Am Baaber Bollwerk geht es scheinbar nicht mehr weiter - bis man den Fährmann entdeckt, der mit Muskelkraft die Fußgänger und Radfahrer auf das jenseitige Ufer der Baaber Bek bringt - im Ruderboot geht es nach Moritzdorf. Erklimt man dort die "Moritzburg" oder steigt sogar noch höher mit einem Flugzeug...


... wird man mit einem herrlichen Blick über die Baaber Heide, die Boddenlandschaft, den Ort Baabe bis hin zur Ostsee belohnt - ein unvergessliches Erlebnis!